Rund um die Narkose – was Sie wissen sollten -  Patienteninfoveranstaltung am 18. Dezember

In Deutschland werden jährlich ca. 16 Millionen Operationen ausgeführt. Damit ein chirurgischer Eingriff sowohl für Patienten als auch für den Arzt unter optimalen Bedingungen stattfindet, erhält der Patient eine Narkose, die im zentralen Nervensystem wirkt. Im Vorfeld einer Operation oder eines ärztlichen Eingriffes, der eine Narkose erforderlich macht, werden Patienten vom Anästhesisten entsprechend aufgeklärt. Der Patient muss zu diesem Eingriff eine Einwilligung abgeben. Viele Patienten haben Ängste vor einem operativen Eingriff, die an diesem Infoabend thematisiert werden sollen. Dr. Andreas Hückstädt, Chefarzt Anästhesie- und Intensivmedizin, informiert Patienten und Interessierte im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Einfach gut informiert“ am Dienstag, 18. Dezember, 18 bis 19 Uhr, im Bildungszentrum, Hasseldieksdammer Weg 30, zu diesem Thema.

Es wird erläutert, wie eine Narkose funktioniert und was der Patient dazu wissen muss. Darüber hinaus geht es um die Narkosearten und welche Wirkungen diese haben. Auch Komplikationen, die es vor und nach einer Narkose geben kann, werden aufgezeigt.

Selbstverständlich haben alle Teilnehmer die Möglichkeit, individuelle Fragen zu stellen und mit dem Referenten das persönliche Gespräch zu suchen. Die Teilnahme ist kostenlos, eine Anmeldung nicht erforderlich. Alle Interessierten – dazu gehören auch Kinder und Jugendliche - sind herzlich eingeladen.

Patienten-Infoabend „Einfach gut informiert“: Rund um die Narkose – was Sie wissen sollten, 18.12.2018, 18.00 Uhr, Städtisches Krankenhaus, Bildungszentrum, Hasseldieksdammer Weg 30.

 

Zurück