Herzlich Willkommen im Städtischen Krankenhaus

Medizin und Pflege auf höchstem Niveau

Diagnose und Therapie - alles aus einer Hand

1.700 Mitarbeiter sind rund um die Uhr für Sie da

Veranstaltungen

Kommende Veranstaltungen

Veranstaltungskalender

Laden Sie sich den kompletten Veranstaltungskalender für das 2. Halbjahr 2018 als PDF herunter.

Presse

12.12.2018

Rund um die Narkose – was Sie wissen sollten -  Patienteninfoveranstaltung am 18. Dezember

In Deutschland werden jährlich ca. 16 Millionen Operationen ausgeführt. Damit ein chirurgischer Eingriff sowohl für Patienten als auch für den Arzt unter optimalen Bedingungen stattfindet, erhält der Patient eine Narkose, die im zentralen Nervensystem wirkt. Im Vorfeld einer Operation oder eines ärztlichen Eingriffes, der eine Narkose erforderlich macht, werden Patienten vom Anästhesisten entsprechend aufgeklärt. Der Patient muss zu diesem Eingriff eine Einwilligung abgeben. Viele Patienten haben Ängste vor einem operativen Eingriff, die an diesem Infoabend thematisiert werden sollen. Dr. Andreas Hückstädt, Chefarzt Anästhesie- und Intensivmedizin, informiert Patienten und Interessierte im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Einfach gut informiert“ am Dienstag, 18. Dezember, 18 bis 19 Uhr, im Bildungszentrum, Hasseldieksdammer Weg 30, zu diesem Thema.

Es wird erläutert, wie eine Narkose funktioniert und was der Patient dazu wissen muss. Darüber hinaus geht es um die Narkosearten und welche Wirkungen diese haben. Auch Komplikationen, die es vor und nach einer Narkose geben kann, werden aufgezeigt.

Selbstverständlich haben alle Teilnehmer die Möglichkeit, individuelle Fragen zu stellen und mit dem Referenten das persönliche Gespräch zu suchen. Die Teilnahme ist kostenlos, eine Anmeldung nicht erforderlich. Alle Interessierten – dazu gehören auch Kinder und Jugendliche - sind herzlich eingeladen.

Patienten-Infoabend „Einfach gut informiert“: Rund um die Narkose – was Sie wissen sollten, 18.12.2018, 18.00 Uhr, Städtisches Krankenhaus, Bildungszentrum, Hasseldieksdammer Weg 30.

 

06.12.2018

Kreißsaal feiert 30jähriges Bestehen –THW Maskottchen „Hein Daddel“ verteilt am 6. Dezember Nikoläuse in der Geburtshilfe

Das Städtische Krankenhaus Kiel feiert 30 Jahre Geburtshilfe. Im Dezember 1988 wurde der Kreißsaal eröffnet und seither wurden 55 800 Babys geboren. Seit vielen Jahren ist das Städtische Krankenhaus geburtenstärkste Klinik in Schleswig-Holstein.

Elisabeth Laube-Schütt und Bettina Brauer-Keller, Hebammen der ersten Stunde, berichtete zusammen mit Dr. André Hohn, Chefarzt Frauenklinik, welche Hürden genommen werden mussten, damit in der Landeshauptstadt eine weitere Geburtshilfe an den Start gehen konnte.

Zur Feier des Tages verteilte THW-Maskottchen „Hein Daddel“ Nikoläuse auf der geburtshilflichen Station.

Stellenangebote

Hebamme

Das Städtische Krankenhaus Kiel versorgt mit seinen Fachbereichen fast 2.000 Geburten in einem Level-II-Zentrum. Unser Hebammenteam sucht zu sofort eine Hebamme.

Facharzt (m/w) oder Weiterbildungsassistent (m/w) Pathologie

Die Städtisches MVZ Kiel GmbH sucht für das Institut für Pathologie zum Anfang 2018 einen Facharzt (m/w) oder einen Weiterbildungsassistenten (m/w) in Vollzeit.

Gesundheits- und Krankenpfleger/in für die 2. Medizinischen Klinik in unserem Palliativteam

Die Städtisches Krankenhaus Kiel GmbH sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt Gesundheits- und Krankenpfleger (m/w) in Voll- oder Teilzeit für die Erweiterung der Stationären Patientenversorgung der 2. Medizinischen Klinik in unserem Palliativteam

NEU

Kostenloser Grußkartenservice

Senden Sie Ihrem Angehörigen, Freund oder Kollegen eine persönliche Botschaft mit Bild direkt auf sein Zimmer.

Spenden / Förderverein

Der Verein zur Förderung der Gesundheit e.V. wurde gegründet, um den hohen medizinischen Standard bei der Versorgung unserer Patienten zu erhalten und weiter auszubauen.

Wenn Sie Kliniken bzw. Projekte im Städtischen Krankenhaus Kiel unterstützen möchten, freuen wir uns über eine Spende an den:

Verein zur Förderung der Gesundheit in Kiel e.V.  
Förde Sparkasse
IBAN  DE59210501700090040221  

Bitte geben Sie unter Verwendungszweck den Namen der Klinik an und ggf. unter Stichwort das Projekt, das Sie unterstützen möchten. Spenden Sie beispielsweise für die engagierte Arbeit der Klinikclowns und die Maltherapie in der Kinderklinik. Sie können aber auch die Versorgung unserer onkologischen Patienten oder die Leistungen in der Palliativmedizin oder viele weitere Projekt, die den Patienten zugutekommen, unterstützen.

Nähere Informationen finden Sie in unserem Flyer zum Förderverein