Städtisches Krankenhaus Kiel

Ihr Krankenhaus in Kiel

Im Städtischen Krankenhaus arbeiten rund 2.000 Mitarbeiter*innen täglich Hand in Hand für Ihre Gesundheit. Das Ziel ist dabei Ihnen zu jedem Zeitpunkt Ihres Klinikaufenthalts die bestmöglichste Behandlung garantieren zu können.

Wer ins Städtische Krankenhaus kommt, erfährt Hilfe – fürsorglich, menschlich und verantwortungsbewusst. Mit diesem Anspruch versorgen wir jährlich 26.000 stationäre und 46.000 ambulante Patient*innen.

Die Schwerpunkte unserer Arbeit liegen in den Bereichen der Notfall- und Unfallversorgung, Geriatrie, Chirurgie, Hämatologie/ Onkologie, Urologie, Intensivmedizin, Gynäkologie und Geburtshilfe. Zu unseren Kliniken und Zentren gehört unter anderem unsere Frauenklinik. Mit 1898 Geburten im Jahr 2021 gehört sie zu den geburtenstärksten Kliniken in ganz Schleswig-Holstein.

Im Mittelpunkt jeder einzelnen Behandlung steht für uns der Mensch mit seinen individuellen Bedürfnissen und Wünschen. Wir setzen dabei auf Sicherheit, Qualitätskontrollen und moderne Behandlungsmethoden.

Das Städtische Krankenhaus Kiel deckt in seinen Kliniken und Zentren so gut wie alle medizinischen Behandlungsschwerpunkte ab.

Jeder einzelne medizinische Bereich ist dabei höchst qualifiziert und wird jeweils von einem Fachkräfte-Team geleitet. Unsere Teams bestehen aus Ärzten, Pflegefachkräften und Therapeuten, die Ihnen rund um die Uhr zur Verfügung stehen. Gleichzeitig arbeiten die einzelnen Fachbereiche eng zusammen, um Ihnen als Patient die bestmögliche medizinische Versorgung zu gewährleisten.

Unsere Kliniken und Leistungen

Das Städtische Krankenhaus Kiel beheimatet einzelne spezialisierte Kliniken mit ihren jeweiligen Schwerpunkten.

Jeder einzelne medizinische Bereich ist dabei höchst qualifiziert und wird jeweils von einem Fachkräfte-Team mit einem verantwortungsvollen Chefarzt autark geleitet. Gleichzeitig findet für eine ganzheitliche Patientenanalyse aber auch ein reger Austausch zwischen den Klinikbereichen statt, um Ihnen als Patient die bestmögliche medizinische Versorgung zu gewährleisten.

Aktuelles

Bei einer Hernie (Bruch) entsteht in der Bauchwand eine Lücke durch die Eingeweide oder Bauchfell hervortritt. 25 Prozent aller Männer erleiden in ihrem Leben wenigstens einen Leistenbruch; Frauen kommen dagegen mit 2 Prozent besser weg. Gleich an zweiter Stelle stehen Nabel- und Narbenbrüche, die Frauen und Männer nach Bauchoperationen gleichermaßen treffen können.

Dr. Matti Petersen, Oberarzt in der Chirurgischen Klinik, informiert Interessierte sowie Patientinnen und Patienten am 31. Mai, 18.00 Uhr, im Bildungszentrum, Hasseldieksdammer Weg 30, über Symptome, Ursachen und Behandlungsmöglichkeiten bei Leisten-, Nabel- und Narbenbrüche. Thematisiert werden u.a. die Fragen, wann ein Bruch lebensgefährlich werden kann und welche vorbeugenden Maßnahmen es gibt.

Zu dieser kostenlosen Informationsveranstaltung sind alle Interessierten herzlich eingeladen!

Für die Teilnahme bitten wir um vorherige Anmeldung unter anmeldung@krankenhaus-kiel.de  

Patienteninfoveranstaltung „Leisten-, Narben- und Nabelbrüche – wie gefährlich sind Hernien und was kann vorbeugend getan werden “, Dienstag, 31.05.2022, 18.00 Uhr, Bildungszentrum, Hasseldieksdammer Weg 30.

Das Städtische Krankenhaus Kiel lockert die Besuchsregelungen für ungeimpfte Besucher*innen. Ab sofort dürfen diese mit Nachweis eines offiziellen negativen Antigenschnelltest, nicht älter als 24 Stunden, ihre Zu- und Angehörigen besuchen. Auch geimpfte Besucher*innen müssen weiterhin einen offiziellen negativen Antigenschnelltest vorlegen. Besuche sind täglich zwischen 15 und 19 Uhr für maximal eine Stunde durch eine Person möglich.

Nähere Informationen finden Sie hier.

Das Städtische Krankenhaus Kiel lockert die Besuchsregelungen für ungeimpfte Besucher*innen. Ab sofort dürfen diese mit Nachweis eines offiziellen negativen Antigenschnelltest, nicht älter als 24 Stunden, ihre Zu- und Angehörigen besuchen. Auch geimpfte Besucher*innen müssen weiterhin einen offiziellen negativen Antigenschnelltest vorlegen. Besuche sind täglich zwischen 15 und 19 Uhr für maximal eine Stunde durch eine Person möglich.

Was die Besuchszeiten angeht, gelten Ausnahmen für bestimmte Patientengruppen, für die jedoch vorab eine Erlaubnis bei der ärztlichen Leitung oder einer Vertretung eingeholt werden muss. Dies betrifft folgende Patientengruppen:

  • Kinder und Jugendliche bis 18 Jahre, hier ist der Besuch der Eltern möglich, auch beide Elternteile gleichzeitig
  • Palliativstation
  • Sterbende
  • Geburtshilfe, Väter dürfen egal ob geimpft, genesen oder ungeimpft mit negativem Antigenschnelltest nicht älter als 24 Stunden oder einem negativen PCR-Test nicht älter als 48 Stunden zur Geburt in den Kreißsaal. Geimpfte Väter dürfen mit negativem Antigenschnelltest oder PCR-Test auf die Wöchnerinnenstation. Familienzimmer bleiben bei ausreichenden Kapazitäten in Betrieb.
  • Hilfsbedürftige Patient*innen dürfen bei ambulanten Behandlungen von zwingend notwendigen Bezugspersonen begleitet werden.
  • Alle Besucher*innen müssen das Haus über den Haupteingang Chemnitzstraße 33 betreten. Es gibt weiterhin keinen Zugang über den Eingang Metzstraße.


Für ambulante Patient*innen der Praxis für Physiotherapie und Bewegungsbad gilt 2 G, d.h. sie müssen eine vollständige Impfung nachweisen oder dass sie genesen sind. Ein negativer Antigenschnelltest ist nicht mehr erforderlich.

In der Praxis für Physiotherapie gilt die 2G Regel. Die Teilnehmer*innen müssen den Nachweis über eine vollständige Impfung oder Genesung erbringen und bei Betreten des Städtischen Krankenhauses eine FFP 2 Maske tragen.

Mehr Information erhalten Sie hier.

Das Schwimmbad in der Praxis für Physiotherapie des Städtischen Krankenhauses öffnet ab 9. Mai wieder die Pforten für alle Bewegungsprogramme, die im Wasser stattfinden. Coronabedingt war das Bewegungsbad über zwei Jahre geschlossen und wurde wie viele Nachfragen gezeigt haben mit seinem vielfältigen Angebot vermisst.  Auch alle anderen Kursangebote der Praxis für Physiotherapie finden wieder regulär statt. Anmeldungen für Heilmittelverordnungen, Babyschwimmen und Präventionskurse Aqua- Fitness sind ab sofort unter Tel. 0431 16973333 möglich. Auch der Aquafit-Kurs für onkologische Patient*innen geht wieder an den Start.

Informationen zum Funktionstraining der RHEUMA-LIGA erhalten Sie unter 0431-53549-0 montags bis donnerstags vom 9 bis 12 Uhr.

Die Teilnehmer*innen müssen den Nachweis über eine vollständige Impfung oder Genesung erbringen und bei Betreten des Städtischen Krankenhauses eine FFP 2 Maske tragen.

 

 

Spenden & Helfen

Menschen, die schwer oder unheilbar krank sind, brauchen nicht nur eine intensive medizinische Versorgung, sondern vor allem auch seelische Unterstützung und viel Zuspruch. Die Zeit dafür möchten wir uns unbedingt nehmen.

Mit Ihren Spenden ist das möglich! Wir können für unsere Patientinnen und Patienten da sein, ihnen in schwierigen Situationen beistehen und ein Lächeln ins Gesicht zaubern.

Mehr erfahren Sie hier

Veranstaltungen


Leisten-, Narben- und Nabelbrüche – wie gefährlich sind Hernien und was kann vorbeugend getan werden?

string(25) "2022-05-31T18:00:00+02:00"

Bei einer Hernie (Bruch) entsteht in der Bauchwand eine Lücke durch die Eingeweide oder Bauchfell hervortritt. 25 Prozent aller Männer erleiden in ihrem Leben wenigstens einen Leistenbruch, Frauen kommen dagegen mit 2 Prozent besser weg. Gleich an zweiter Stelle stehen Nabel- und Narbenbrüche, die Frauen und Männer nach Bauchoperationen gleichermaßen treffen können. Aber es gibt weitere Brüche (Hernien), die an diesem Themenabend angesprochen werden sollen.

Programm:
• Symptome und Ursachen für Leisten-, Nabel- und Narbenbrüche
• Wann ist ein Bruch lebensgefährlich?
• Gibt es vorbeugende Maßnahmen?

Medizinische Leitung:
Dr. Matti Petersen, Oberarzt Chirurgische Klinik

Anmeldung:
Angesichts der Corona-Pandemie mussten wir unser Konzept dahingehend ändern, dass die Teilnahme an Veranstaltungen nur noch mit vorheriger Anmeldung unter anmeldung@krankenhaus-kiel.de möglich ist. Nach Ihrer Anmeldung werden Sie über die aktuell geltenden Hygieneregeln informiert.

– Weiterlesen …


Benefizregatta Rudern gegen Krebs

string(25) "2022-06-04T10:00:00+02:00"

Mehr Lebensfreude - Sport schafft soziale Kontakte
Benefizregatta Rudern gegen Krebs am 4. Juni

zum 12. Mal findet die Benefizregatta „Rudern gegen Krebs“ in Kiel statt. Wir hoffen für den 4. Juni auf bestes Ruderwetter und möchten Sie zu diesem sportlichen Event an der Kiellinie sehr herzlich einladen!

Das Städtische Krankenhaus freut sich die Stiftung Leben mit Krebs sowie die Kieler Rudervereine und Schülerruderriegen als bewährte Partner an der Seite zu haben. Wir freuen uns, dass der Kieler Oberbürgermeister Dr. Ulf Kämpfer wieder die Schirmherrschaft übernommen hat.

Mit den Einnahmen aus der Benefizregatta sowie den Sponsorengeldern wird im Städtischen das kostenlose bzw. stark kostenreduzierte Sportprogramm für Krebspatient*innen finanziert. Aktuell oder ehemals an Krebs Erkrankte können in der Praxis für Physiotherapie im Rahmen des Projektes „Sport und Krebs“ ein umfangreiches Sportprogramm nutzen. Angeboten wird es von Sporttherapeutin Astrid Schulz, die für diese Patientengruppe - unabhängig davon, in welcher Klinik sie behandelt wurden – ein umfangreiches Kursangebot zusammengestellt hat. Auch in Zeiten der Pandemie haben wir unser Kursangebot wenn auch abgespeckt, aufrechterhalten können.

Traditionell starten hier Teams von Ärzten, Pflegekräften, erfahrene Rudersportler und Teams aus regional ansässigen Firmen. Gerudert wird in Gig-Doppelvierern mit Steuermann. Jedes Jahr sind neue Teilnehmer oder Sponsoren herzlich willkommen.

Verpflichtend für die Teilnahme an der Regatta sind drei Übungseinheiten für Mannschaften ohne Rudererfahrung. Diese werden mit den jeweiligen Rudervereinen persönlich abgesprochen und sind in der Teilnahmegebühr von 300 Euro enthalten. Die Gebühr von 300,00 Euro beinhaltet eine Spende von 200,00 Euro sowie eine Kostenbeteiligung von 100,00 Euro

Wir freuen uns über Anmeldungen zur Teilnahmen an der Regatta bei der immer das Miteinander und der Spaß im Vordergrund stehen.  Sponsoren, die das Sportprogramm unterstützen möchten, sind ebenfalls herzlich willkommen!

Anmeldung und Informationen Ruderregatta:
www.ruderlobby.de/rudern-gegen-krebs/anmeldung

Anmeldung und Informationen zum Sportprojekt über:
Astrid Schulz, Tel.: 0431 1697-3360, astrid.schulz@krankenhaus-kiel.de

– Weiterlesen …


Infoveranstaltung „Demenz im Fokus“

string(25) "2022-06-14T18:00:00+02:00"

in Kooperation mit dem Kompetenzzentrum Demenz.

Vorträge, Tipps und Hilfen, Demenzparcours, individuelle Fragen und Diskussion.

Anmeldung:
Angesichts der Corona-Pandemie mussten wir unser Konzept dahingehend ändern, dass die Teilnahme an Veranstaltungen nur noch mit vorheriger Anmeldung unter anmeldung@krankenhaus-kiel.de möglich ist. Nach Ihrer Anmeldung werden Sie über die aktuell geltenden Hygieneregeln informiert.

– Weiterlesen …


Eltern-Infoveranstaltung "Die sichere Geburt"

string(25) "2022-06-21T16:00:00+02:00"

Informationsveranstaltung für werdende Eltern mit Referenten der Frauenklinik (Dr. Hohn), Anästhesie (Prof. Renner), Kinderklinik (Dr. Sieck) und Hebammen.
Die Veranstaltung ist kostenlos.

Anmeldung:
Angesichts der Corona-Pandemie ist die Teilnahme an Veranstaltungen nur noch mit vorheriger Anmeldung unter anmeldung@krankenhaus-kiel.de möglich ist. Nach Ihrer Anmeldung werden Sie über die aktuell geltenden Hygieneregeln informiert.

– Weiterlesen …
alle Termine ansehen

regelmäßige Termine


Kreißsaalführung

string(25) "2022-06-02T18:00:00+02:00"

jeden Donnerstag, 18.00 - 19.00 Uhr (ausgenommen Feiertage)

Informationsveranstaltung für werdende Eltern mit Kreißsaalbesichtigung sofern die aktuelle Situation in der Frauenklinik dies zulässt.  Selbstverständlich besteht die Möglichkeit individuelle Fragen zu stellen.

Die Teilnahme ist nur mit vorheriger Anmeldung unter anmeldung@krankenhaus-kiel.de möglich.

Voraussetzungen zur Teilnahme:
Negativer Covid 19-Schnelltest nicht älter als 24 Stunden oder vollständig abgeschlossene Impfung mindestens 14 Tage zurückliegend.
Ein Mund-Nasen-Schutz muss getragen werden.

– Weiterlesen …


Kreißsaalführung

string(25) "2022-06-09T18:00:00+02:00"

jeden Donnerstag, 18.00 - 19.00 Uhr (ausgenommen Feiertage)

Informationsveranstaltung für werdende Eltern mit Kreißsaalbesichtigung sofern die aktuelle Situation in der Frauenklinik dies zulässt.  Selbstverständlich besteht die Möglichkeit individuelle Fragen zu stellen.

Die Teilnahme ist nur mit vorheriger Anmeldung unter anmeldung@krankenhaus-kiel.de möglich.

Voraussetzungen zur Teilnahme:
Negativer Covid 19-Schnelltest nicht älter als 24 Stunden oder vollständig abgeschlossene Impfung mindestens 14 Tage zurückliegend.
Ein Mund-Nasen-Schutz muss getragen werden.

– Weiterlesen …


Kreißsaalführung

string(25) "2022-06-16T18:00:00+02:00"

jeden Donnerstag, 18.00 - 19.00 Uhr (ausgenommen Feiertage)

Informationsveranstaltung für werdende Eltern mit Kreißsaalbesichtigung sofern die aktuelle Situation in der Frauenklinik dies zulässt.  Selbstverständlich besteht die Möglichkeit individuelle Fragen zu stellen.

Die Teilnahme ist nur mit vorheriger Anmeldung unter anmeldung@krankenhaus-kiel.de möglich.

Voraussetzungen zur Teilnahme:
Negativer Covid 19-Schnelltest nicht älter als 24 Stunden oder vollständig abgeschlossene Impfung mindestens 14 Tage zurückliegend.
Ein Mund-Nasen-Schutz muss getragen werden.

– Weiterlesen …


Kreißsaalführung

string(25) "2022-06-23T18:00:00+02:00"

jeden Donnerstag, 18.00 - 19.00 Uhr (ausgenommen Feiertage)

Informationsveranstaltung für werdende Eltern mit Kreißsaalbesichtigung sofern die aktuelle Situation in der Frauenklinik dies zulässt.  Selbstverständlich besteht die Möglichkeit individuelle Fragen zu stellen.

Die Teilnahme ist nur mit vorheriger Anmeldung unter anmeldung@krankenhaus-kiel.de möglich.

Voraussetzungen zur Teilnahme:
Negativer Covid 19-Schnelltest nicht älter als 24 Stunden oder vollständig abgeschlossene Impfung mindestens 14 Tage zurückliegend.
Ein Mund-Nasen-Schutz muss getragen werden.

– Weiterlesen …
alle Termine ansehen

Das Städtische Krankenhaus Kiel

Das Städtische Krankenhaus bietet Ihnen eine medizinisch umfassende Versorgung. Dafür arbeiten unsere Kliniken und Zentren auf höchstem medizinischen Niveau interdisziplinär zusammen.

So leistet unsere Klinik für Kardiologie bei der Erstversorgung bis zur Nachsorge von Herzinfarktpatienten Spitzenmedizin in Schleswig-Holstein. In unserer Klinik für Hämatologie und Onkologie stehen alle Untersuchungsverfahren für die Diagnose bösartiger Organtumoren zur Verfügung. Auch die Diagnostik und Behandlung von Patienten mit Erkrankungen der Speiseröhre, des Magen-Darm-Traktes, der Bauchspeicheldrüse und der Leber ist in unserer Klinik für Gastroenterologie/ Rheumatologie sichergestellt. Im Bereich Chirurgie und Unfallchirurgie liegen unsere Kern-Kompetenzen in der allgemeinen Chirurgie und der Viszeralchirurgie.

Die Schwerpunkte unserer Frauenklinik umfassen die Geburtshilfe, die Gynäkologische Versorgung, sowie unser Gynäkologisches Krebszentrum. Daneben vertritt unsere Klinik für Kinder- und Jugendmedizin eine ganzheitliche Medizin mit Blick auf Kind und Familie. Dazu zählt auch, dass wir in unseren Spezialambulanzen seltene Erkrankungen bei Kindern behandeln. Unsere interdisziplinäre Teamarbeit ermöglicht auch eine hoch spezialisierte Rundumversorgung aller Patienten in unserer Geriatrischen Klinik und unserem Zentrum für Alterstraumatologie. Im Bereich Urologie deckt unsere Klinik fast das gesamte Spektrum der Urologischen Versorgung ab, bis hin zu der Behandlung von urologischen Krebserkrankungen.

Außerdem ermöglicht unsere Praxis für Physiotherapie in ihren Räumen Prävention, Therapie und Training auf Basis von bewährten und neusten wissenschaftlichen Erkenntnissen. Darüber hinaus werden in der Radiologie jährlich ca. 55.000 radiologische Untersuchungen in unserem Haus durchgeführt.

Für eine ganzheitliche Versorgung der Patienten arbeiten wir nicht nur mit internen Experten und Spezialisten zusammen, sondern setzen auch auf die Kooperation mit Niedergelassenen Ärzten und Experten aus dem Gesundheitswesen.


FAiR – Diskutieren, entscheiden, handeln.

Das Städtische Krankenhaus in Kiel unterstützt die aktuelle "FAiR" Kampagne der Deutschen Krankenhausgesellschaft!