Allgemeines

Das Städtische Krankenhaus Kiel GmbH ist ein Akutkrankenhaus mit Schwerpunktversorgung in Kiel und Umgebung. Es ist Akademisches Lehrkrankenhaus der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel und verfügt über 718 Planbetten. Die Klinik befindet sich in 100%iger Trägerschaft der Landeshauptstadt Kiel. Seit dem 1. Oktober 2011 gehört das Städtische Krankenhaus Kiel dem 6K-Klinik-Verbund Schleswig-Holstein an.

Rund 1700 Beschäftigte, die sich aus Ärztinnen und Ärzten, Pflegefachkräften und vielen anderen Mitarbeitern zusammensetzen, darunter hoch spezialisierte Fachleute und Experten, sorgen sich jährlich um den Genesungsprozess von 26.000 stationären und ca. 46.000 ambulanten Patienten. Dabei steht der Mensch als einmalige Persönlichkeit im Zentrum des medizinischen und pflegerischen Handelns. Im Städtischen Krankenhaus treffen Patienten auf eine hochkompetente medizinische Versorgung sowie moderne Pflegestandards.

Hundertprozentige GmbH-Tochter ist die Städtische MVZ Kiel GmbH, die mit dem Institut für Pathologie und der Laboratoriumsmedizin Dienstleister für niedergelassene Ärzte und andere Kliniken in Schleswig-Holstein ist.

Die Städtisches Krankenhaus Kiel Service-GmbH sowie die Textil GmbH sind ebenfalls hundertprozentige Tochtergesellschaften, die maßgeblich den Krankenhausbetrieb mit ihren Dienstleistungen unterstützen. Dazu gehört u. a. die Küche des Städtischen Krankenhauses. Sie ist mit dem RAL-Gütezeichen zertifiziert und mit dem Bio-Zertifikat nach Öko-Verordnung ausgezeichnet und versorgt auch täglich einige Kieler Schulen sowie Kindertagesstätten mit Mittagessen.

Klinikleitung und Organisation keyboard_arrow_down

Roland Ventzke

Dr. Roland Ventzke

Geschäftsführer


Karin Tilk

Karin Tilk

Sekretariat


local_phone 0431 1697-4001, -4000
local_printshop 0431 1697-4004

Andreas Hückstädt

Dr. Andreas Hückstädt

Ärztlicher Direktor


Maike Jepsen

Maike Jepsen

Sekretariat


Sabine Schmidt

Sabine Schmidt

Pflegedirektorin


Heidi Klöpfer

Heidi Klöpfer

Sekretariat


local_phone 0431 1697-3601
local_printshop 0431 1697-3602

Hier finden Sie die Gesamtübersicht zur Organisationsstruktur.

Unser Selbstverständnis keyboard_arrow_down

Wir sind der interdisziplinäre Schwerpunktversorger Kiels!
Für jedes Alter und über Fachgrenzen hinweg erbringen wir komplexe
medizinische Leistungen als hochkompetentes Team gemeinsam.

Wir pflegen Kooperation!
Zum Wohle unserer Patienten arbeiten wir eng mit anderen Partnern im Gesundheitswesen zusammen.

Wir kümmern uns um die Menschen in der Region!
Wer zu uns kommt, erfährt Hilfe – fürsorglich, menschlich und verantwortungsbewusst.

Geschichte keyboard_arrow_down

Die Städtische Krankenanstalt in Kiel entstand aus dem 1864 von der Gesellschaft freiwilliger Armenfreunde errichteten Armen- und Arbeitshaus. Die damit verbundene kleine Krankenabteilung nahm hauptsächlich die kranken Insassen des Armenhauses, Sieche und Geisteskranke auf.

Mit dem Wachstum der Stadt vergrößerte sich die Krankenabteilung immer mehr. Im Jahre 1894 wurde der Neubau eines Krankenhauses im Anschluss an den alten Bau beschlossen. Es sollte auf einem Platz von 3,3 Hektar eine Anstalt von 300 Betten im Pavillonsystem errichtet werden. Später wurde das Gelände auf ca. sechs Hektar erweitert.

Aufgrund des überproportionalen Wachstums der Reichsmarinestadt des Kaiserreiches wurde 1914 der Ausbau des Krankenhauses auf 1.000 Betten geplant. Dies verhinderte jedoch die folgende Weltwirtschaftskrise. Nach dem Zweiten Weltkrieg drehte sich alles um den Wiederaufbau. Der erste Neubau nach dem Krieg ist das Bettenhaus an der Metzstraße, das 1962 in Betrieb genommen wurde.

Die Kinderklinik wurde 1970 fertiggestellt. Erst in den Achtziger Jahren wurde das Städtische Krankenhaus durch Erweiterung um die Chirurgische Klinik und Gynäkologie zu einem Vollkrankenhaus ausgebaut. Der Neubau wurde 1987 fertiggestellt. Im Jahr 2002 wurde das Städtische Krankenhaus um die Geriatrie erweitert. Im Frühjahr 2004 konnte die Modernisierung der Eingangshalle abgeschlossen werden.

Auch heute unterliegt „das Städtische“ einer kontinuierlichen baulichen Weiterentwicklung, zu erkennen am Neubau unseres Bildungszentrums im Jahre 2011 sowie dem Neubau von Haus 7 mit der Erweiterung der Intensivmedizin und Geriatrie in 2015. Das Haus verfügt heute über 718 Betten.

Qualitätsmanagement keyboard_arrow_down

Unser Auftrag
Im Mittelpunkt unserer Tätigkeit steht die zentrale Koordination des Qualitätsmanagement mit dem Ziel, die Qualität und Prozesse zur Behandlung unserer Patienten kontinuierlich zu verbessern.
Die Stabsstelle Projekt,- Qualitätsmanagement und Marketing ist erster Ansprechpartner für alle QM-bezogenen Tätigkeiten im Städtischen Krankenhaus Kiel und koordiniert diese. Hierzu gehören u.a. folgende Aufgaben:

  • Beratung der Geschäftsführung und aller Führungskräfte zu Fragen des Qualitätsmanagements
  • Planung, Durchführung und Evaluation von Projekten sowie Veröffentlichung der Ergebnisse und Maßnahmen
  • Moderation und methodische Unterstützung von Projekt-/ Arbeitsgruppen und Qualitätszirkeln etc.
  • Planung und Durchführung von verschiedenen Instrumenten des Qualitätsmanagements (z.B. Beschwerdemanagement, Zufriedenheitsbefragungen, Betriebliches Vorschlagswesen, Fehlermanagement)
  • Erstellung von Qualitätsberichten
  • Information der Mitarbeiter über QM-Aktivitäten und Ansprechpartner für Mitarbeiter
  • Vorbereitung und Koordination von QM-Zertifizierungen
  • Abstimmung mit externen Firmen und Dienstleistern (z.B. Zertifizierungsgesellschaft) in QM-Belangen

Die Sicherheit unserer Patienten hat höchste Priorität
Bereits 2008 wurde in der Städtisches Krankenhaus Kiel GmbH  ein Fehlermeldesystem, das sogenannte Critical Incident Reporting System (CIRS), eingeführt. Unsere Mitarbeiter haben die Möglichkeit anonym auf potenzielle Schwachstellen in der Patientenversorgung hinzuweisen. Diese wichtigen Informationen werden systematisch von einer klinikübergreifenden Arbeitsgruppe  ausgewertet und Maßnahmen für eine noch höhere Patientensicherheit abgeleitet und umgesetzt.

An der Umsetzung und Verbesserung eines klinischen Risikomanagements wird kontinuierlich gearbeitet. Dabei orientieren wir uns an internationalen Sicherheitsstandards der Weltgesundheitsorganisation (WHO) und berücksichtigen die Empfehlungen des Aktionsbündnisses Patientensicherheit.

Nachweis der Qualität durch Zertifikate und Qualitätssiegel

Zertifizierung durch die Deutsche Krebsgesellschaft
Seit 2014 verfügt das Städtische Krankenhaus Kiel über zwei zertifizierte Organkrebszentren. Sowohl das Darmkrebszentrum, als auch das Gynäkologische Krebszentrum wurde seitdem alle drei Jahre im Auftrag der Deutschen Krebsgesellschaft zertifiziert. Organkrebszentren sind Fachabteilungen, die sich auf eine Tumor-Art spezialisiert haben. Die Zentren arbeiten mit allen beteiligten Abteilungen in einem interdisziplinären Team zusammen.

Ein Krebszentrum muss vor der Zertifizierung umfassende Kriterien, die durch die Deutsche Krebsgesellschaft definiert wurden, erfüllen. Die Kriterien umfassen nicht nur den Weg von der Diagnose bis hin zur Therapie und Nachsorge, sondern auch die Qualifikation der Ärzte und des Pflegepersonals, die sie während Ihrer Behandlung betreuen. Außerdem müssen Vorgaben zur Ausstattung, die Einhaltung therapeutischer Standards und der Arbeitsabläufe erfüllt werden.

Zertifizierung nach DIN ISO 9001:2015
Neben dem hauseigenen Qualitätsmanagementsystem, sind mehrere Zentren und Institute im Städtischen Krankenhaus Kiel nach der Norm DIN EN ISO 9001:2015 zertifiziert. Diese Norm definiert klare Anforderungen an ein Qualitätsmanagementsystem und ist branchenübergreifend einsetzbar. Im Fokus der Norm steht die Zufriedenheit unserer Kunden/Patienten und die stetige Verbesserung der Qualität. Dazu führen wir regelmäßig Interne Audits durch und werden jährlich durch externe Überwachungsaudits kontrolliert. Alle drei Jahre erfolgt eine Re-Zertifizierung durch unabhängige Experten, die die Anforderungen der Norm vor Ort überprüfen.

Folgende Zentren und Institute sind nach DIN EN ISO 9001:2015 zertifiziert:

  • Darmkrebszentrum
  • Gynäkologisches Krebszentrum
  • 2. Medizinische Klinik
  • Prostatakrebszentrum
  • Apotheke
  • Radiologie

Darstellung der Behandlungsqualität im Qualitätsbericht
Den aktuellen Qualitätsbericht finden Sie hier.

Kontakt
Anke Mönnich
Tel: 0431/1697-4080
E-Mail: anke.moennich@krankenhaus-kiel.de