Projekte

Bei uns läuft der Unterricht nicht nur im Klassenraum – bunte, kreative und erlebnisreiche Projekte lockern die dreijährige Ausbildung mächtig auf. Nicht nur reden, machen heißt die Devise. In der Gesundheitswoche machen wir uns sportlich fit für den anspruchsvollen Arbeitsalltag, Schüler leiten Schüler an, Unterrichte werden zum Theaterprojekt, Auszubildende erproben Hilfsmittel im Eigenversuch mitten in der Stadt (Rollstühle, Unterarmgehstützen etc.) etc.

Schüler-Rallye keyboard_arrow_down

Zum Ankommen und zur Orientierung in der Ausbildungsstätte wird zu Beginn der Ausbildung von Schülern für Schüler eine Rallye mit herausfordernden Aufgaben und viel Spaß organisiert.

PAUA-Projekt keyboard_arrow_down

Die Schüler im ersten Ausbildungsjahr erhalten Hilfestellung durch Schüler aus dem Examenskurs. Zielsetzung ist es, dem Unterkursschüler den ersten praktischen Einsatz auf der Station zu erleichtern und gleichzeitig die Anleitungskompetenzen der Oberkursschüler zu stärken.

Rollstuhltag keyboard_arrow_down

Am sogenannten ‚Rollstuhltag‘ haben unsere Auszubildenden die Gelegenheit einmal auszuprobieren, wie es ist, körperlich eingeschränkt und auf Hilfsmittel wie Gehstützen oder einen Rollstuhl angewiesen zu sein.

Foto (Link auf Fotogalerie)

Eintauchen in die Lebenswelt der ‚Demenz‘ keyboard_arrow_down

Der Umgang mit demenziell erkrankten Menschen erfordert Einfühlung und Verständnis. Über drei Tage entwickeln die Auszubildenden gemeinsam mit einem erfahrenen Fachdozenten hilfreiche Handlungsansätze für den Stationsalltag.

Was für ein Theater! Geschichte der Pflege keyboard_arrow_down

Unter der Leitung einer Theaterpädagogin stellen die Auszubildenden die Geschichte der Pflege von der Antike bis in die Zukunft beeindruckend und kreativ auf der Bühne vor.

Fit und Fun in der Gesundheitswoche keyboard_arrow_down

Eine ganze Woche lang können die Auszubildenden sich aus einem Angebot von über 30 Workshop-Themen zu den Bereichen „Ernährung“, „Bewegung“, und „Entspannung“ ein persönliches Programm zusammenstellen und ausprobieren.

Schüler leiten eine Station keyboard_arrow_down

Im Rahmen dieses Projektes übernehmen die Schülerinnen und Schüler des Oberkurses für einen vorbestimmten Zeitraum eine Station. Ziel ist es, selbstständiges Arbeiten in der Pflege zu stärken und Handlungskompetenzen zu erweitern. Die Schülerinnen und Schüler übernehmen unter ständiger fachlicher Anleitung und Begleitung die pflegerische Versorgung der Patienten und die Organisation der Station.

Im Zuge des Projektes erfolgt dabei ein Rollenwechsel, bei dem die Schülerinnen und Schüler die Rolle der Pflegefachkraft einnehmen werden. Dadurch soll ihnen unter anderem der Einstieg in die Pflege nach dem Examen erleichtert werden.