Gutartige Vergrößerung der Prostata – Wasserdampfablation als neues schonendes Operationsverfahren

Von 100 Männern über 60 Jahren sind in Deutschland ca. 70 bis 80 von einer gutartigen Vergrößerung der Prostata betroffen. Sie kann zum Zusammendrücken der Harnröhre führen, was den Harnfluss verringern kann. Harnwegssymptome wie häufiges Wasserlassen, Harndrang, unregelmäßiger Harnstrahl, schmerzhafte Blasenentleerung und nächtliches Wasserlassen können durch die Prostatavergrößerung verursacht werden.

Programm:
• Wann muss eine gutartige Prostatavergrößerung behandelt werden?
• Verschiedene Operationsverfahren – minimalinvasive Behandlungsalternative konvektive Wasserdampfablation
• Welche Risiken und Nebenwirkungen haben Operationen an der Prostata?
• Was kann ich selber für die Gesundheit meiner Prostata tun?

Medizinische Leitung:
PD Dr. Christof van der Horst, Leitung Klinik für Urologie

Datum:
Veranstaltungsort: Städtisches Krankenhaus Kiel, Bildungszentrum, Eingang Hasseldieksdammer Weg 30

Zurück