• Städtisches Krankenhaus Kiel
  • Aktuelles
  • Presse
  • Städtisches Krankenhaus Kiel und Stiftung Leben mit Krebs: „Rudern gegen Krebs 2017“ - Übergabe 22.000 Euro Scheck durch Schirmherr Oberbürgermeister Dr. Ulf Kämpfer - Förderprojekt „Sport & Krebs“ in Kiel auch im nächsten Jahr gesichert

Städtisches Krankenhaus Kiel und Stiftung Leben mit Krebs: „Rudern gegen Krebs 2017“ - Übergabe 22.000 Euro Scheck durch Schirmherr Oberbürgermeister Dr. Ulf Kämpfer - Förderprojekt „Sport & Krebs“ in Kiel auch im nächsten Jahr gesichert

Die 2005 gegründete bundesweit aktive Stiftung „Leben mit Krebs“ fördert verschiedene Maßnahmen in den Bereichen Sport, Kunst und Ernährung für Menschen mit einer Krebserkrankung sowie wissenschaftliche Projekte an Kliniken und onkologischen Einrichtungen. In Kooperation mit der Stiftung „Leben mit Krebs“ setzt das Städtische Krankenhaus das Projekt „Sport & Krebs“ in Kiel um. Für Patienten mit einer onkologischen Erkrankung gibt es in der Praxis für Physiotherapie im Städtischen Krankenhaus kostenlose Sportangebote, einschließlich Rudern. Es umfasst Trainingseinheiten zur Verbesserung von Muskelkraft, Kraftausdauer, Koordination und Beweglichkeit unter Einbeziehung von Körperwahrnehmungsübungen und regenerationsfördernden Maßnahmen.

Durch die Erlöse einer jährlich ausgetragenen Benefizruderregatta wird das Sportprogramm im Städtischen Krankenhaus finanziert. Dieses Jahr fand die Regatta unter der Schirmherrschaft von OB Dr. Ulf Kämpfer statt, der sich in diesem Jahr die Siegerehrung vorgenommen hat. In Gegenwart von Kämpfer wurde der Scheck am 9. November im Rathaus durch die Stiftung an das Städtische Krankenhaus überreicht. Die Stiftung  und ihre Kooperationspartner bedanken sich bei den zahlreichen Teilnehmern, den Spendern und den Sponsoren für nachstehende Ergebnisse: 72 Teams erbrachten ein Spendenergebnis plus Sponsoring in Höhe von 22.000 Euro. Damit ist die Finanzierung dieses Projektes bis ins nächste Jahr gesichert.

Bereits zum achten Mal wurde die Regatta am 15. Juli an der Kiellinie veranstaltet. Nicht nur erfahrene Ruderer, sondern auch Amateure saßen wieder gemeinsam im Boot, um sich für einen guten Zweck in die Riemen zu legen. Alle Ruderer unterstützen mit ihrer Teilnahme das Sportprogramm für Krebspatienten und ermöglichen ihnen damit, die positiven Effekte von körperlicher Bewegung und Sport auf die Lebensqualität zu nutzen.

Die Kieler Rudervereine und Schülerruderriegen - Rudergesellschaft Germania Kiel e.V., Erster Kieler Ruder-Club  e.V. , Akademischer RV Kiel und die Kieler Schülerrudervereine ORRC Neptun, RGRC Aegir, ORRC Wiking, GRV Taifun sind Kooperationspartner der Stiftung Leben mit Krebs.

Nach dem Erstellen eines persönlichen Trainingsplanes werden die Patienten im Städtischen Krankenhaus individuell angeleitet und in Gruppen ihrer Wahl betreut. Die Praxis für Physiotherapie hat für dieses spezielle Sportangebot eine von der Stiftung finanzierte Sportwissenschaftlerin und Physiotherapeutin, Astrid Schulz, eingestellt. Sie ist unter der Telefonnummer 1697 3360 und E-Mail, astrid.schulz@krankenhaus-kiel.de zu erreichen.

Am 7. Juli 2018 geht die Benefiz-Ruderregatta dann zum neunten Mal in Kiel für den guten Zweck an den Start.

Zurück