2. Med. Klinik

Bildschirmfoto 2011-06-30 um 14.04.57

2. Medizinische Klinik

 

2. Md. Chefarzt Prof. Dr. Roland Repp 3 01-2016

Chefarzt Prof. Dr. Roland Repp

Die 2. Medizinische Klinik und Poliklinik wurde in den 60er Jahren von der Kieler Universität im Städtischen Krankenhaus gegründet. Seit Januar 2016 ist die Klinik eine selbständige Abteilung des Städtischen Krankhauses Kiel mit dem Schwerpunkt Hämatologie und internistische Onkologie.

Gliederung der Klinik

Die Klinik verfügt auf 3 Stationen über 80 internistische Betten. Davon befinden sich 20 Betten auf einer besonders keimarmen (HEPA-Filtration) hämatologischen Spezialstation. Im Jahr 2015 wurden in unserer Klinik insgesamt etwa 2.600 Patienten stationär behandelt.

Da die moderne Behandlung der soliden Tumoren und der Erkrankungen des Blutes überwiegend ambulant erfolgt, wurde eine große hämatologisch-onkologische Ambulanz aufgebaut, die sich wiederum in verschiedene Spezialambulanzen gliedert. In der hämatologisch-onkologischen Ambulanz wurden 2015 insgesamt über 2500 Patienten behandelt.

Diagnostik

In der Klinik stehen alle für die Diagnose bösartiger Organtumoren, wie Lungenkrebs, Magen-, Bauchspeicheldrüsen- und Darmkrebs sowie bösartiger Blut- und Lymphknotenerkrankungen notwendigen Untersuchungsverfahren zur Verfügung. Hierzu gehören: Sonographie, CT, MRT, Blut- und Knochenmarkzytologie und Durchflusszytometrie (FACS).

Behandlung

Bösartige Erkrankungen bedeuten für den Betroffenen und seine Angehörigen eine schwere Belastung. Aus diesem Grund versuchen wir in einem Team aus Ärzten, Krankenpflegepersonal, Psychoonkologen, Physio- und Schmerztherapeuten, Sozialarbeitern sowie Seelsorgern auf die besondere Belange der Patienten einzugehen und eine umfassende Betreuung zu gewährleisten. Wir bieten das gesamte Spektrum internistischer Tumortherapien an, einschließlich modernste Immun- und Antikörpertherapien. Darüber hinaus bieten wir eine psychoonkologische, psychosoziale und spirituelle Begleitung an.

Palliativmedizin

Seit Sommer hat sich unser Palliativ-Team unter der Leitung von Oberärztin Dr. Friederike Boissevain, MAS palliative care, Hämatologin und Palliativmedizinerin, formiert. Das Team möchte Patienten, die an einer fortgeschrittenen Erkrankung leiden, noch umfassender versorgen. Das Palliativ-Team besteht aus vier Palliativmedizinern, Palliative Care-Kräften in der Pflege und Sozialarbeit, Physiotherapeuten, einem Psychologen, einer Psycho-Onkologin, Seelsorgerinnen und einer Pastoralpsychologin. Eine Musiktherapie und  hospizlich geschulte Besuchshunde runden unser Angebot ab.

Kooperation

Für die unmittelbare Diagnostik und Behandlung unserer Patienten findet in regelmäßigen Tumorkonferenzen eine Zusammenarbeit mit allen wichtigen Fachdisziplinen wie Pathologie, Radiologie, Strahlentherapie, Chirurgie und Gynäkologie statt.

In der Versorgung von Patienten mit bösartigen Tumoren und Bluterkrankungen besteht eine regelmäßige Zusammenarbeit mit den Kliniken in Schleswig-Holstein sowie mit einer Vielzahl niedergelassener Hämatologen und Onkologen.

Kontakt & Informationen