Aktuelles

Städtisches Krankenhaus Kiel: ÖKH-Leiterin Ingeburg Eckhoff verabschiedet – neue ÖKH-Leitung gewählt

Pflegedirektorin Sabine Schmidt bedankte sich bei Ingeburg Eckhoff für ihre langjährige ehrenamtliche Tätigkeit im Städtischen Krankenhaus Kiel

Die Ökumenische Krankenhaushilfe (ÖKH) im Städtischen Krankenhaus, auch bekannt unter den „Grünen Damen“ hat kürzlich Ihre Leiterin, Ingeburg Eckhoff, nach 17 Jahren Tätigkeit im Städtischen Krankenhaus, davon 12 Jahre als Leiterin eines heute 49 Mitarbeiter umfassenden Teams, verabschiedet.

Pflegedirektorin Sabine Schmidt dankte Frau Eckhoff in einer Laudatio für Ihren unermüdlichen Einsatz zum Wohle der Patienten im Städtischen und für ihr Engagement was die hervorragende Zusammenarbeit im ÖKH-Team angeht. Hervorzuheben sei auch der harmonische Austausch unter ihrer Leitung mit den Stationen bzw. Kliniken. Eckhoff wurde 2009 vom  damaligen Schleswig-Holsteinischen Ministerpräsiden Carstensen mit der Verdienstmedaille des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland geehrt. 

Britta Thoroe und Sigrid Pauls werden die ÖKH als Team leiten

Sigrid Pauls und Britta Thoroe wurden als neue ÖKH-Leiterinnen gewählt und werden die engagierte Arbeit der „Grünen Damen“ auch zukünftig fortsetzen und weiter entwickeln. 

Von Montag bis Sonnabend stellt sich das  ÖKH-Team den  Patienten im Städtischen Krankenhaus  zum Beispiel als „Lotse“ zur Verfügung. Sie begleiten Patienten auf Wunsch bei der Ankunft zur Aufnahmestation und  auf vielen anderen Wegen in der Klinik.  Kleine Erledigungen wie Behördengänge und Einkäufe werden selbstverständlich übernommen. Viele Patienten freuen sich auch über Gespräche, also darüber, einfach jemanden zum Zuhören zu haben. Die „Grünen Damen“, darunter befinden sich auch zwei Herren,  haben stets ein offenes Ohr für alle Sorgen und Nöte in akuten Krisen und können oft mit Rat und Tat weiterhelfen.

Jederzeit werden neue ehrenamtliche Mitarbeiter gesucht. Wer Interesse an einer Tätigkeit im ÖKH-Team hat, d.h. auch Freude an der Arbeit und den Wunsch sich wirklich zu engagieren, sollte sich mit Frau Sigrid Pauls oder Britta Thoroe,  unter Tel.: 0431/1697-4051 in Verbindung setzen.