Aktuelles

Städtisches Krankenhaus Kiel: Laufband auf dem Marineschiff “Fregatte Bayern” beschert Kinderklinik 1600 Euro Spende für die Klinikclowns

Die Klinikclowns und Chefarzt PD Dr. Andreas Claaß freuen sich über die Spende von Norman Schulz

Dank einer nicht alltäglichen Spendenidee kann sich die Klinik für Kinder- und Jugendmedizin im Städtischen Krankenhaus über genau 1587 Euro freuen, die zum ausschließlich aus Spendenmitteln finanzierten Einsatz der Klinikclowns beitragen sollen. 

Norman Schulz war vom 18. Juli  bis 22. Dezember vergangenen Jahres zum Schutz der Handelschiffe des Welt-Ernährungsprogramm und zur Bekämpfung der Piraterie vor der Küste von Somalia mit dem Marineschiff “Fregatte Bayern” im UN-Einsatz ATALANTA. „Da ich aus früheren Seefahrten wusste“, so erklärte Schulz gestern bei einem Besuch in der Kinderklinik , „ dass man sehr leicht Gewicht zunimmt und seinen BMI während einer Seefahrt doch sehr in die Höhe treiben kann, entwickelte ich die Spendenidee.“ Um sich selbst zu disziplinieren, nahm er sich vor, auf dem Marineschiff in der dienstfreien Zeit viel Sport zu treiben. Ziel seien 1000 Kilometer auf dem Laufband gewesen und für jeden Kilometer wollte er einen Euro für die Arbeit der Klinikclowns „Upps“ und „Matti“ zurücklegen. Kollegen haben diese Spendensumme dann mit weiteren Kilometern auf dem Laufband  unterstützt.