Aktuelles

Künstler der Schweizer Stiftung „Paint A Smile“ gestalten die Klinik für Kinder- und Jugendmedizin mit Wandmalereien – erstes Projekt in Deutschland

  

Nach  langem Verhandlungsprozess ist es endlich soweit: Die Schweizer Stiftung „Paint A Smile“ mit Sitz in Genf wird mit ihrem 5 Personen umfassenden Team sowie einem zweisprachigen Projektmanager die Kinderklinik im Städtischen Krankenhaus mit individuell ausgearbeiteten Wandmalereien gestalten. Im vergangenen November ist die Kinderklinik in neue Räume umgezogen. 

Die erste Phase des Projektes vom 29.3.16 bis zum 15.4.16 ist bereits abgeschlossen. In dieser Phase haben 4 Künstler die Wände vermessen, Querschnittspläne gezeichnet und mit dem Graphikdesign in Form von Skizzen begonnen. Die Skizzen wurden inzwischen in der Schweiz  fertiggestellt und der Klinik präsentiert. 

Am 1. Juli beginnen nun die endgültigen Arbeiten, wobei 5 Künstler hier vor Ort die Pläne in die  Realität umsetzten werden. Mitte August sollen die Arbeiten beendet sein. Das Kostenvolumen des Projektes wird etwa  63.000 Euro umfassen und komplett durch einen Spender getragen werden. Bei dieser großzügigen Spende handelt es sich um einen Kieler Hotelkaufmann, der die Städtische Kinderklinik und insbesondere die Frühgeborenenstation seit mittlerweile 27 Jahren unterstützt. Auf einer Auslandsreise lernte er den Präsidenten der Stiftung Paint A Smile kennen, der ihm begeistert von den Wandmalereien erzählte. So entstand die Idee zu diesem Projekt.

Die ersten Planungsgespräche fanden bereits Anfang September 2015 statt. Die ursprüngliche sehr ehrgeizige Idee einer Fertigstellung bis zum Umzug in die neue Kinderklinik musste schnell verworfen werden, nachdem klar wurde, wie aufwendig und komplex das gesamte Projekt sein würde.

„Paint A Smile“ ist eine Non-Profit-Organisation, die ihren Sitz in Genf hat und im Jahre 2000 gegründet  wurde. Die Stiftung hat sich bisher in 16 Ländern, u.a. Frankreich, Schweiz, England, Italien, vereinigte Arabische Emirate und China, in Gesundheitseinrichtungen, vor allem Kinderkliniken, engagiert. Mit ihren Arbeiten im Städtischen Krankenhaus ist die Stiftung erstmalig mit einem Klinik-Projekt in Deutschland vertreten.

Ziel dieser Wandgestaltung ist es, für Kinder in Krankenhäusern  eine vertrauensvolle, fantasiereiche Umgebung zu schaffen. Die Malereien erzählen kleine Geschichten und enthalten viel Poesie. Die Kinder sollen damit  inspiriert, Ängste abgebaut werden.
In der Vorbereitungsphase wurden von den Künstlern bei der Anfertigung der Skizzen die Vorstellungen und Wünsche der Städtischen Kinderklinik berücksichtigt. Die Farben werden von der Schweizer Firma Caran D’Ache gespendet.

Fotos (Paint A Smile):

Paint A Smile - Besprechungsfoto 06-2016

Das Team der Kinderklinik und das Schweizer Projektteam besprechen die Skizzen

 

 

 

 

 

 

Paint A Smile - Künstler 06-2016

2. V. li. n. re.: „Paint A Smile“ Künstler Sára Gellén / Jérôme Cousin / Matthieu Cousin / Dorothée Reynaud