Aktuelles

Klinik für Kinder- und Jugendmedizin zieht in den Westflügel

Endlich ist es soweit: Der zweite Bauabschnitt Westflügel des Städtischen Krankenhaus Kiel ist fertiggestellt und die Klinik für Kinder- und Jugendmedizin ist ab sofort dort  in den neuen Räumlichkeiten zu finden. Für Patienten und Besucher, die weiterhin über den Haupteingang Chemnitzstraße 33 in die Kinderklinik gehen, gelten folgende wichtige Änderungen:

Stationäre Aufnahmen und auch die ambulanten Notfälle werden im Westflügel,  2. OG, Station PA 3, behandelt. Die Station verfügt über 33 Betten. Hier gibt es sowohl 2-Bettzimmer als auch Einzelzimmer. Alle Zimmer können zur Mitaufnahme von Begleitpersonen genutzt werden.

Die Station für Neugeborene und Intensivmedizin befindet sich im 1. Obergeschoss neben dem Westflügel in direkter Anbindung zum Kreißsaal und zur Wochenstation der Frauenklinik. Die räumliche Nähe beider Kliniken mit den sehr kurzen Wegen bedeutet eine optimale Voraussetzung zur Versorgung der kranken Früh- und Neugeborenen. Jederzeit wird ein sehr enger Eltern-Kind-Kontakt ermöglicht. Die Intensivzimmer mit insgesamt 12 Betten bieten die Möglichkeit, als Mutter-Kindeinheit, also zum „rooming-in“, genutzt zu werden.

Der Kreißsaal liegt direkt am OP, für Kaiserschnittentbindungen eine ideale Lage. Dabei bleibt der OP gleichzeitig in unmittelbarer Nähe der operativen Intensivstation und verfügt über eine eigene Anbindung zwischen Westflügel und Aufwachraum. Dies bedeutet eine optimale Versorgung der Patienten, denn die Wege sind kurz,  Treppen und Aufzüge nicht notwendig.

Die Ambulanzen und Funktionsräume der Kinderklinik befinden sich im Erdgeschoss direkt unter der Früh- und Neugeborenenstation.

Die neuen Räume sind freundlich, hell und funktional eingerichtet und bieten medizinische Versorgungsmöglichkeiten auf höchstem Niveau.