Aktuelles

Chefapotheker verabschiedet sich nach 25 Jahren als Leiter der Krankenhausapotheke in den Ruhestand

Nach 26 Jahren, davon 25 Jahre als Leiter der Krankenhausapotheke im Städtischen, verabschiedet sich Dr. rer. nat. Heinz Riedel in den wohlverdienten Ruhestand. Die Krankenhausapotheke des Städtischen ist ein patientenorientierter „Servicebetrieb“ innerhalb des Krankenhauses, deren Bereiche Arzneimittelherstellung, Arzneimittelinformation und pharmazeutische Versorgung Riedel maßgeblich geprägt hat.

Unter seiner Regie wurde Anfang der 90er Jahre die Zytostatika-Abteilung aufgebaut, also die individuelle Herstellung von Medikamenten für an Krebs erkrankte Patienten, z.B. für Chemotherapien. Es erfolgte eine permanente Ausweitung dieser Abteilung, die mit 6 Mitarbeitern begann und heute 19 Beschäftigte hat. Heute werden jährlich 15.000 Zytostatikaherstellungen, d.h. individuelle Patientenzubereitungen, angefertigt. Inzwischen wurde die Zytostatikaabteilung nach modernsten technischen Anforderungen umgebaut und konnte im Dezember 2012 in Betrieb gehen.

Um die Arzneimittel-Therapiesicherheit zu gewährleisten, setzte sich Riedel für die Einrichtung einer Stelle als Klinischer Pharmazeut ein. An der Krankenpflegeschule war er genauso gerne tätig wie als Prüfer im 3. Pharmazeutischen Staatsexamen. Als Weiterbildungsermächtigter kümmerte er sich um die Weiterbildung der Apotheker für die Klinische Pharmazie.

Seine Nachfolge tritt zum 1. Januar Kathrin Glowalla an. 

Dr. rer. nat. Heinz Riedel