Aktuelles

Benefizveranstaltung “Rudern gegen Krebs”am 4. Juni in Kiel – Ministerpräsident Torsten Albig geht erstmals mit Team Silberpfeil an den Start

Die Benefizregatta  „Rudern gegen Krebs“ – unter Schirmherrschaft von Ministerpräsident Torsten Albig – startet am  Sonnabend, 4.6., mit 72  Booten auf der Kieler Innenförde in Höhe des Ersten Kieler Ruderclubs. Austragungsort ist das Bootshaus der Rudergesellschaft Germania. Dort findet um 10 Uhr die Begrüßung statt. Die Rudermannschaften, einschließlich der Patientencrews und Schülermannschaften, werden über eine Strecke von 300 m in Gig-Doppelvierern an dem Wettbewerb teilnehmen, der neben dem guten Zweck vor allem Spaß machen soll. Von Anfang an ist Ministerpräsident Torsten Albig Schirmherr der Regatta, doch in diesem Jahr geht er erstmals selbst an den Start. Mit dem Team „Silberpfeil“ des Städtischen Krankenhauses tritt er gegen andere Mannschaften an.

Mit der Regatta unterstützen die Teilnehmer ein kostenloses Sportangebot für Krebspatienten, das die Stiftung Leben mit Krebs in Kooperation mit dem Städtischen Krankenhaus und der Rudergesellschaft Germania seit langem anbietet. Sie findet in diesem Jahr bereits zum siebten Mal statt, in bewährter Kooperation mit den Kieler Rudervereinen und Schülerruderriegen, vielen ehrenamtlichen Helfern sowie dem Städtischen Krankenhaus Kiel. Den Teams mit wenig oder keiner Rudererfahrung wurden vorab Trainingseinheiten angeboten.

Das Regattabüro befindet sich in der Rudergesellschaft Germania, Düsternbrooker Weg 42. Die Regattastrecke verläuft an der Kiellinie zwischen GEOMAR Helmholtz-Zentrum und Reventloubrücke. Infostände der Stiftung Leben mit Krebs und des Städtischen Krankenhauses informieren über das Sportprogramm „Sport tut gut und macht Mut“. Darüber hinaus ist für das leibliche Wohl von Ruderern und Zuschauern gesorgt. Andreas Otto (RSH) und Kim Dibbern übernehmen die Moderation dieses Sportevents.

Die Siegerehrung der Patienten- und Schülerrennen ist gegen 13.45 Uhr geplant. Die Siegerehrung der Einsteiger und Experten in den Hauptrennen dann um 17 Uhr.

Zuschauer sind herzlich willkommen!